bloggertreffen
Mit Blogs Geld verdienen, aber wie vermeide ich Fehler? Wichtige Dinge beachten und nicht in die Link-Falle laufen. Kennzeichnung von Werbung und vieles mehr. Blog-Marketing, Blogger-Relations, Kooperationsmöglichkeiten. Es gibt so viele Dinge, die man besser in einer Workshop-Situation besprechen kann, als virtuell. Gut ist, wenn sowohl neue Blogger als auch erfahrene Blogger dabei sind. Aber wenn man sich untereinander unterhält, dann fehlt der wichtige Aspekt der Firmen oder Agenturen zur Zusammenarbeit. Wen kann man da einfach mal fragen? Wo bekommt man Meinungen und wichtige Tipps her?

Die Lösung ist ein Bloggertreffen, zu dem ausgewählte Firmen Zugang bekommen und sich dabei bereit erklären, etwas aus dem Nähkästchen zu plaudern und offen die Fragen der Blogger zu beantworten. Ich liebe es, solche Treffen zu organisieren und suche (auch weiterhin) Eventsponsoren und Unterstützer, die spannend für die Blogger sind – und für die es ebenso interessant ist, sich mit Bloggern auf Augenhöhe auszutauschen.

Die Mischung aus branchenaffinen und branchenfremden Bloggern – bezogen auf die involvierten Firmen – ist dabei der i-Punkt. So diskutiert es sich sehr frei und offen – und man bekommt auch die AuÃßensicht von Bloggern sowie der Firmen aus anderen Themengebieten.

BloggerH, das Bloggertreffen am 25.06. mit hallimash (Eventsponsor) und Rossmann

Was ist alles auf diesem Bloggertreffen passiert? Wir hatten erst überlegt, ob wir die Vorträge / Workshops und Diskussionen auf Video aufnehmen. Doch im Nachhinein hat es sich als richtig erwiesen, das nicht zu tun. Die Stimmung war so viel ungezwungener und man fühlte sich auch nicht von der Videokamera ständig beobachtet und belauscht. So versuche ich jetzt, ein bisschen von den Themen und den Inhalten weiter zu geben, für diejenigen, die nicht dabei waren. Aber das ist nicht einfach, denn die konstruktiven Diskussionen kann man gar nicht so wiedergeben. Nach der Vorstellungsrunde und einem Warm-Up mit Zitaten aus den eingereichten Motivationen ging es mit dem ersten Vortrag los.

Bloggerkommunikation und Kooperationsmöglichkeiten bei Rossmann

Rossmann, Nastasja Heuer
Nastasja Heuer stellte die Themen- und Arbeitsgebiete von Rossmann vor. Vortrag ist übrigens viel zu förmlich formuliert, denn Zwischenfragen waren erlaubt wie erwünscht und es entwickelte sich ein guter Austausch von beiden Seiten. Rossmann arbeitet mit ausgewählten Bloggern auf Produkt-Test Basis, die nicht honoriert wird. Advertorials im üblichen Sinne werden nicht geschaltet. Die anderen Aktivitäten werden mit festen oder freien Mitarbeitern, die teils auch als Blogger bekannt sind, (Testimonials) gestaltet. Es gibt einen Blogger-Newsletter, der auch wirklich nur für handverlesene Blogger ist – jedoch eine über 4-stellige Abonnenten-Zahl hat.

Workshop Links und Kennzeichnung

Nicole Y. JodeleitNicole Y. Männl (also die Verfasserin dieses Blogs, jetzt Jodeleit mit Nachnamen) hat den Workshop gestaltet, der vom Bloggerpublikum und den anwesenden Firmen mit vielen Beispielen aus dem Blogger- und Firmenalltag angereichert wurde. Wichtig war mir, dass die Message herüberkam, dass Anfragen von Agenturen oder Herstellern sehr unterschiedlich sein können. Die einen haben verstanden, wie saubere Advertorials funktionieren und die anderen verlangen immer noch Links ohne „nofollow“ und keine Kennzeichnung als „Werbung“. Dieses geht natürlich gar nicht. Die zweigeteilten Folien (ab Seite 4) sind übrigens so von mir gezeigt worden, dass ich erst gefragt habe: „Richtig oder Falsch?“ und wir uns dann über die Thematik jeder Folie unterhalten haben. Die „falschen“ sind dann – zur Sicherheit – immer durchgestrichen!
BloggerH Workshop (PDF)

Die Macht der Blogger

michael vogel von hallimash
Michael Vogel von hallimash hat uns anhand einiger Zahlen und Grafiken erklärt, wie hallimash „funktioniert“ und wie mächtig die Blogger sind, wenn es um Einflussnahme in der Medienlandschaft geht. Er hat uns viele Fragen beantwortet, die wir zu Blogger-Relations, Advertorials und Kooperationen hatten. Ich hoffe noch auf den Blogartikel von hallimash, bei dem auf weiteres eingegangen wird und den ich dann gern hier erwähne.
Danke für das Sponsoring, dass das Bloggertreffen in dieser Form möglich gemacht hat!bloggertreffen2

Fazit aller Teilnehmer

Ohne ܜbertreibung kann man sagen, dass die Stimmung durchaus sehr gut war. Die anfängliche Zurückhaltung von einigen, die sich noch nicht kannten, lieߟ sehr schnell nach. Zum Schluss hatten wir schon ein „Wir-Gefühl“ entwickelt, denn es war unser Event, zu dem jeder etwas beigetragen hat. Das anschließende Networking wurde dann noch länger als geplant, was ich immer als ein sehr gutes Zeichen sehe. Auf Twitter (Hashtag #BloggerH) und anderen sozialen Medien wurden Fotos geteilt und viele haben sich ausdrücklich für das interessante und informative Event bedankt. Bemerkungen wie „Gern wieder!“ fielen und das ist doch mal ein Riesenkompliment.

Dann ist ja alles besprochen

Nein, noch lange nicht … ich weise gern auf eine Unterhaltung bei Facebook hin, die ich hier eingebunden habe. Denn viele Firmen und Agenturen gehen davon aus, dass Blogger immer noch eine kostenlose Litfass-Säule sind und Werbung gratis verteilen, am besten ohne Kennzeichnung. Daher war hallimash auch ein sehr passender Eventsponsor, denn hallimash möchte zusammen mit den Bloggern erreichen, dass eine Aufwandsentschädigung und/oder Honorar gezahlt wird, wenn richtig Arbeit hinter einer Berichterstattung, einem Video oder einer Rezension steckt.

Hier mein Facebook-Posting, von dem ich sprach … ich freue mich über weitere Anregungen, Kommentare und Ideen.

 

Links zum Event:

Lesetipp:

 

Fotos: Danke an Tobi Mattl
(außer Nastasja Heuer, das Foto ist von mir)